Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Auch die U2 der Nürnberger U-Bahn fährt jetzt teilweise automatisch

28.09.09 (Deutschland, Innovationen, Metro)

Seit heute fahren auf der Linie U2 der VAG Nürnberg vier automatische Züge. Bis zum vollständigen Austausch der von Fahrern gesteuerten Züge durch automatische wird es auch auf der U2 einen Mischbetrieb geben wie bisher schon auf der Stammstrecke von U2 und U3 zwischen Rothenburger Straße und Rathenauplatz. Die U3 fährt schon seit 15. Juni 2008 im Automatikbetrieb, der federführend von Siemens entwickelt wurde. Auszug aus der Pressemitteilung:

Der Vorstandsvorsitzende der VAG, Herbert Dombrowsky, zeigt sich erfreut über den reibungslosen Verlauf: „Wir gehen nun sogar etwas früher an den Start als gedacht. Das belegt alles in allem den guten inhaltlichen Stand des Projekts, den die Beteiligten bereits bei der Automatisierung der U3 erarbeitet und nun auf die U2 ausgeweitet und insgesamt perfektioniert haben. Das belegt auch, dass alle an einem Strang gezogen haben.“ Sein Vorstandskollege Dr. Rainer Müller ist überzeugt, dass die vollständige Umstellung der U2 auf Automatikbetrieb Anfang 2010 abgeschlossen werden kann. Er sieht das Potenzial und Know-how, das in Deutschlands ersten automatischen U-Bahn-Linien steckt: „Wir haben gemeinsam mit der Siemens AG, vielen Subunternehmern, mit Gutachtern und der Technischen Aufsichtsbehörde wichtige Pionierarbeit geleistet. Es ist ein Projekt mit Signalwirkung an alle U-Bahn-Städte weltweit, die gerne vom konventionellen auf den automatischen Betrieb umsteigen möchten. Wir alle haben gezeigt, dass es möglich ist, bestehende Systeme umzustellen, ohne dass der Betrieb unterbrochen werden muss. Das ist letztlich das Besondere und Entscheidende.“

Projektleiter Andreas May gibt dem gesamten Verfahren einen hohen Stellenwert: „Es war eine besondere Herausforderung, alle relevanten deutschen und europäischen Normen zu berücksichtigen und zusammenzuführen. Mit Blick auf andere, mögliche Nachfolgeprojekte in Europa sowie weltweit ist das ein wichtiger und grundlegender Prozess.“

Videos zeigen Hintergründe zum fahrerlosen Betrieb. Das kurze, mit einem viel zu langen Tele hinter der Frontscheibe gedrehte Video mit Musik statt Originalton vermittelt leider wenig von der Faszination des automatischen Betriebs.

Die fahrerlose U-Bahn in Helsinki wird 2013 fertig sein  (Foto: Siemens)

Die U-Bahn in Helsinki wird ab 2013 fahrerlos sein (Foto: Siemens)

Siemens erhielt 2008 auch von Helsinki City Transport (HKL) den Auftrag, die 21 Kilometer lange U-Bahn mit 17 Bahnhöfen zu modernisieren. Eine U-Bahn-Linie und das dazugehörige Depot werden wie in Nürnberg automatisiert, ohne dabei den laufenden Betrieb zu unterbrechen. 51 Züge werden bis 2013 für den automatischen Betrieb aufgerüstet.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen