Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Wenn jemand der Deutschen Bahn was vormacht: DB_Info in Twitter macht vorläufig dicht

18.09.09 (Deutschland, Innovationen, Personenverkehr)

DB InfoWas habe ich mich gefreut, dass die Deutsche Bahn ihre Störungsmeldungen unter DB_Info twittert. Denn so war ich (und 2548 andere Bahnkunden) immer gut informiert. Das Handelsblatt hielt das diese Woche noch für einen offiziellen Twitter-Kanal der DB. Ich auch.

Nun stellt sich heraus, dass es jemand war, der den Twitter-Account „Ugugu“ hat und als „Journalistenshredder“ bloggt. (Am Rande: So kann’s gehen, denn in Twitter kann sich jedermit beliebiger Identität anmelden; ein Konstruktionsfehler und gleichzeitig Erfolgsrezept. Deshalb erfreuen sich Journalisten manchmal vorschnell an den Äußerungen von falschen Harald Schmidts, vermeintlichen MDR-Intendanten und Filmstars. Aber Journalisten sind ja auch nur Menschen.)

Nun hat der Erfinder von DB_Info keine Lust mehr, weil er (siehe seine Argumente hier). Schade.

Aber er hört auch auf, „weil die Deutsche Bahn freundlich gefragt hat, ob es eine Möglichkeit gibt, den Account zu übernehmen. (Ohne gleich mit Anwälten zu drohen).“ Ein Hoffnungsschimmer.

Was sagt uns das? Bahnnutzer wissen längst besser als die DB, was Bahnkunden wollen.

Danke jedenfalls und alles Gute, Journalistenshredder!

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen