Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Halt bei Apple

29.10.09 (Marketing, Metro, Nordamerika)

Ich schreibe diese Zeilen auf einem MacBook Pro von Apple. Es ist der zweite Apple in sieben Jahren. Ich werde nie wieder einen Windows-PC benutzen, weil ich mit dem Mac nicht einmal zwei Prozent so viel Ärger und Aufwand habe wie viele Jahre mit dem PC. Keine Bluescreens, keine Abstürze mit anschließend verlorenen Texten, sauber durchlaufende Updates und Betriebssystemwechsel, keine Treiber-Probleme und keine sinnlosen Fehlermeldungen. Wenn man auf den nächsten Mac wechselt, zieht man die Programme und Daten per Ethernetkabel auf den neuen Rechner (er macht das natürlich selbst) und arbeitet einfach weiter. Eine Maschine zum produktiven Arbeiten ist der Mac. Computer sind nicht mein Hobby sondern ein Werkzeug, das bei minimaler Wartung funktionieren soll. Apple-Produkte funktionieren einfach (im doppelten Sinn).

Deshalb finde ich es auch ganz sympathisch, dass Apple offenbar Gespräche mit der Chicago Transit Authority führt, eine U-Bahn-Station in „Apple“ umzubenennen, weil dort nächstes Jahr ein Apple-Laden eröffnen soll. Warum auch nicht? Das ist mir sympathischer als die vielen umbenannten Stadien, deren Sponsorennamen die Sportjournalisten gern schleichwerbend in die Welt hinausposaunen.

Im Ruhrgebiet ging man noch weiter. Dort gab es eine Nokia-Bahn, bis das Bochumer Werk mit fadenscheinigen Begründungen geschlossen wurde. Nokia kenne ich seit vielen Jahren, es hat sich zu einem arroganten, der Zeit hinterherhinkenden Unternehmen entwickelt, das ziemlich mittelmäßige Produkte herstellen lässt und nur auf den Gewinn, aber nicht mehr auf die Kunden achtet. Gut, dass die Bahn jetzt wieder anders heißt.

Man kann auch Apple für arrogant halten, weil das Unternehmen sich nicht so gern in die Karten schauen lässt und mit iPhone, iPod und Mac ein mehr oder weniger geschlossenes (funktionierendes!) System beherrscht. Aber der Konkurrenz, siehe iPhone und Snow Leopard, ist Apple oft weit voraus. Vielleicht bald auch mit einem Apple-Bahnhof.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen