Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Unterwegs nach Brüssel

12.10.09 (Europa)

Ich bin heute unterwegs nach Brüssel, zur Verabschiedung von Bombardiers Flexity-Straßenbahnen für die Olympiade 2010 in Kanada. Ich wollte mit der Bahn fahren: Hinfahrt: 3 Stunden, davon eine Stunde in der S-Bahn (ca. 20 Halte), Rückfahrt 4 Stunden, 3 bis 4 Mal umsteigen, 68 Euro bzw. keine Onlinebuchung möglich wegen Umweg über Holland. Keine erkennbare Taktung. Auch der meist nur alle drei Stunden fahrende Thalys ab Köln braucht Ewigkeiten und fährt entweder viel zu früh oder zu spät. So werden also europäische Metropolen immer noch per Bahn verbunden. Ein Trauerspiel des Schienenverkehrs.

Alternative Auto: 2 h 7 min, 208 km, Spritkosten ca. 40 Euro.

Ich fahre also mit dem Auto. Dann bin ich ca. 16 Uhr wieder zuhause und nicht erst um 19.35 Uhr.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen