Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Chinas Hochgeschwindigkeitsstrecke Wuhan – Guangzhou vor dem Start

03.12.09 (Bahnhöfe, China, Eisenbahn, Hochgeschwindigkeitszüge, Strecken)

Ich weiß nicht, ob es an zu wenigen qualifizierten Korrespondenten in China liegt, an der Sprachbarriere oder der Tatsache, dass wir Europäer und Amerikaner noch immer kein Gefühl entwickelt haben, wie hochentwickelt und „hungrig“ manche Teile Chinas sind. Ich glaube, dass Chinas Wirtschaftskraft massiv unterschätzt wird, wir uns zu sehr an den beklagenswerten Missständen festhalten und dabei übersehen, wie die chinesischen Bildungseliten schnell unsere Technologien übernommen und in eigene Stärken verwandelt haben.

Heute entdeckte ich in einer Twitter-Meldung folgenden Link und darauf diesen Link, die eindrucksvoll zeigen, wie chinesische Bahnhöfe heute aussehen: Manchmal einfach, meist aber bombastisch, mit teilweise großartiger, sehr großzügiger Architektur und dem Anspruch, die (neue Hochgeschwindigkeits-)Eisenbahn als Motor des Fortschritts zu zelebrieren. So wie bei uns vor über 100 Jahren, aber auch mit dem raumgreifenden Anspruch einer Flughafen-Architektur, die große Bögen schlägt und viel, viel Raum über den Köpfen lässt und sich nicht in der architektonischen Mutlosigkeit von Shoppingcentern mit Gleisanschluss erschöpft, die Fahrgäste nur als lästiges Übel betrachten (siehe Berlin Hbf, Hannover, Leipzig usw.). Hierzu erschien auch gerade ein passender Beitrag in der FAZ über Hamburg-Dammtor.

Okay, in China hat man mehr Platz oder schafft ihn ggf. rücksichtslos.

Die 1068 km lange Hochgeschwindigkeitsstrecke erlebte jedenfalls laut Balfour Beatty Rail am 9. August zwischen Changsha und Wuhan eine offizielle Testfahrt mit dem Shinkansen-Triebzug CRH 2-061 bei Geschwindigkeiten über 350 km/h. Die Gesamttestlänge betrug 323 km, eine Geschwindigkeit von 354 km/h erreicht. Dabei wurde über eine Strecke von 222 km mit einer Geschwindigkeit von mehr als 300 km/h gefahren. Die Testfahrten laufen weiter. Der neue Regeltriebzug CRH 3 der Baureihe Velaro CN von einem chinesischen Joint Venture mit Siemens (die Chinesen beanspruchen übrigens, es sei ein rein chinesischer Zug) wird auf dieser Strecke erprobt. Die Gesamtstrecke soll am 1. Januar 2010 in Betrieb genommen werden.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen