Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Endlich: Die iPhone-App der Deutschen Bahn

16.12.09 (Deutschland, Innovationen, Mobilität)

Die DB-App läuft auch auf dem iPod Touch

Die DB-App läuft auch auf dem iPod Touch (Foto: Weidelich)

Ich habe mich bisher gescheut, ein iPhone zu kaufen, obwohl ich als zufriedener Nutzer eines Mac von der herausragenden Qualität der Apple-Produkte überzeugt bin und die Produktivität am Rechner deutlich höher ist als am Windows-PC. Doch die prohibitiven Preise, die T-Mobile und die Mitbewerber verlangen, halten mich noch vom Kauf und einem teuren 2-Jahresvertrag ab. Denn als Selbständiger habe ich keinen Arbeitgeber, der für das Dauergequatsche und die Twitterei in Zügen und auf Flughäfen bezahlt. (Was ich ohnehin nicht vorhabe.)

Aber lange wird es bis zu einem iPhone nicht mehr dauern, denn der iPod Touch, der wie ein iPhone ohne Mobilfunk, dafür aber mit WLAN (WiFi) ausgestattet ist, hat mich auch hier von den Qualitäten der Apple-Software überzeugt. Denn das oberflächlich sehr ähnliche Modell nutzt auch die Apps, also die Applikationen (= Anwendungen, wie wir früher als Programmierer sagten), die jeder nach Prüfung über den Apple-App Store anbieten kann. Und die sind oft klasse.

Nun hat auch die Deutsche Bahn die Zeichen der Zeit erkannt und die iPhone-App entwickeln lassen, die den mobilen Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel wirklich glücklich machen kann. Lässt man sich orten (was der iPod Touch auch mit WLAN sehr präsize schafft), sieht man die umliegenden Haltestellen und kann sich gleich eine Verbindung von A nach B anzeigen lassen. Und zwar nicht nur für die Deutsche Bahn, sondern auch die Nahverkehrsmittel vor Ort – so, wie man es bei www.bahn.de gewohnt ist. Auch aktuelle Störungsinformationen (siehe rechts: „hohe Streckenauslastung“) sind eingearbeitet.

Und man kann, wie schon bei der Handy-Ticket-Software für andere Handys, Fahrkarten kaufen. Klasse!

Die beklagte falsche Fehlermeldung bei Strecken bis 50 km im DB-Portal www.bahn.de ist leider noch immer nicht korrigiert…

—-

Nachtrag: Für die Schweizer gibt es schon länger „SBB mobile“ im App Store.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen