Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Arriva und Keolis diskutieren Zusammengehen

30.01.10 (Deutschland, Eisenbahn, Europa, Frankreich, Großbritannien, Personenverkehr)

Alex-Zug von Arriva in Oberstaufen (Foto: Weidelich)

Nach Medienberichten (siehe auch hier), die der britische Bus- und Bahnbetreiber Arriva bestätigte, prüfen Arriva und Keolis, eine Tochter des Axa-Konzerns und der SNCF, eine enge Zusammenarbeit und Kapitalverflechtungen.

Originaltext der Pressemitteilung:
Response to press reports: Statement regarding Keolis SA („Keolis“)

28 January 2010

Arriva plc (“Arriva” or the “Company”) notes the recent press reports and movement in the Company’s share price. The Company confirms that it has held very preliminary discussions with Société Nationale des Chemins de fer Français (“SNCF”) regarding a possible contribution of all or part of Keolis‘ transportation business to Arriva to create a significantly enhanced and leading European transportation business focused on the increasing liberalisation of the transportation market in Europe.

The Board affirms that discussions are at a preliminary exploratory stage and there is no certainty that any agreement will be reached.

Arriva und Keolis sind auch in Deutschland aktiv. Arriva betreibt u.a. den Metronom in Niedersachsen, den Alex in Bayern und viele Regionalbahnen in Ostdeutschland. Keolis betreibt als Eurobahn bisher nur in Nordrhein-Westfalen neun Strecken.

Die Konkurrenz der Deutschen Bahn formiert sich, Oligopole entstehen.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen