Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Mit dem Aussichtswagen 1. Klasse durchs Ruhrgebiet

30.01.10 (Deutschland, Eisenbahn, Nahverkehr, Personenverkehr, Strecken)

Einer der wenigen Flirt-Triebwagen fährt auf der RE3 - hier in Düsseldorf (Foto: Weiudelich)

Einer der wenigen Flirt-Triebwagen fährt auf der RE3 - hier in Düsseldorf (Foto: Weidelich)

Die Fahrgäste auf der Linie RE 13 müssen weiter auf den Einsatz der neuen Flirt-Triebwagen von Stadler warten. Laut Eisenbahnbundesamt lagen die im Sommer angeforderten Unterlagen vor wenigen Tagen immer noch nicht vor. Neue Radsätze machen die Prüfung erforderlich. Die Eurobahn rechnet mit dem Einsatz der neuen Fahrzeuge auf den Linien RE 3 (Hamm – Dortmund – Gelsenkirchen – Düsseldorf) und RE13 (Hamm – Hagen – Düsseldorf – Mönchengladbach – Venlo) ab Anfang März.

Am 1. Februar tritt ein verbesserter Ersatzfahrplan auf der Linie RE 13 in Kraft. Die Ersatzzüge der Linie RE 13 werden wieder zwischen Mönchengladbach und Hamm durchgehend verkehren. Zwischen Venlo und Mönchengladbach fahren weiter Ersatzzüge der Deutschen Bahn, in Mönchengladbach muss weiterhin umgestiegen werden.

Ersatzverkehr RE13 in Neuss (Foto: Weidelich)

Ersatzverkehr RE13 in Neuss (Foto: Weidelich)

Aus der Not macht Eurobahn eine Tugend: Zum Einsatz kommen auf dem Abschnitt Hamm – Mönchengladbach Züge der Eurobahn aus Lokomotiven und Reisezugwagen, welche von verschiedenen Eisenbahnunternehmen in Deutschland angemietet wurden. Die Züge werden mit je fünf Reisezugwagen gefahren und bieten das gewohnte Sitzplatzangebot der Linie RE 13. Als weitere Komfortverbesserung werden in der 2.Klasse auch einige Wagen der 1.Klasse eingesetzt. In zwei Zuggarnituren kommen für Fahrgäste der 1. Klasse besondere Wagen zum Einsatz: der „Rheingold-Aussichtswagen“ mit erhöht liegenden Sitzplätzen und Glaskuppel und ein ehemaliger Speisewagen mit bequemem 1.-Klasse-Interieur.

„Dieser Fahrplan wird nun bis zur Zulassung unserer neuen FLIRT-Fahrzeuge gültig sein“, so Hans Leister, Geschäftsführer der Eurobahn (Keolis Deutschland). „Wir bieten unseren Fahrgästen auf der gesamten Linie RE 13 nun ausreichend Platz und zwischen Mönchengladbach und Hamm wieder durchgehenden Verkehr ohne Umsteigen in Hagen.“

Auf der ebenfalls von der Eurobahn betriebenen Linie RE 3 wird weiter das normale Fahrplanangebot sichergestellt. Durch den Mangel an neuen Flirt-Fahrzeugen steht dabei nicht das volle Platzangebot zur Verfügung, außerdem fahren zwischen Dortmund und Hamm Ersatzzüge der DB, sodass in Dortmund umgestiegen werden muss.

Ein Kommentar

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen