Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

ODEG kauft bei Stadler Pankow groß ein

17.01.10 (Deutschland, Nahverkehr, Strecken)

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) vergab Mitte 2009 die Verkehrsleistungen auf dem Stadtbahnnetz. Von 4 Losen erhielt die ODEG das Los 2 und 4 den Zuschlag. Die ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH, ein Tochterunternehmen der BeNEX GmbH (Hamburger Hochbahn AG und Babcock & Brown Public Partnership) und der Prignitzer Eisenbahn GmbH (Arriva-Gruppe) –, wird den Betrieb auf dem Stadtbahnnetz (Strecken RE2, RE4, RB 35, RB 33 und RB 51) in Etappen aufnehmen.

Designstudie des Stadler-Doppelstockzugs für die ODEG (Foto: Stadler)

Designstudie des Stadler-Doppelstockzugs für die ODEG (Foto: Stadler)

Bei Stadler Pankow wurden deshalb für rund 146 Mio. Euro 16 vierteilige elektrische Doppelstocktriebzüge Dosto, ein einteiliger Dieseltriebwagen Regio-Shuttle RS1 sowie sechs zweiteiligen Dieseltriebwagen GTW 2/6 bestellt. Zum Fahrplanwechsel 2011 werden die Fahrzeuge Typ Regio-Shuttle RS1 sowie GTW 2/6 ihren Betrieb aufnehmen, der Doppelstocktriebzug wird 2012 ausgeliefert.

Bei Stadler Pankow ist die Freude groß: „Es ist der größte Auftrag, den wir bisher in Pankow erhalten haben“, sagte Michael Daum, Geschäftsführer der Stadler Pankow GmbH. „Mit dem Auftrag haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein geschafft. Unser neues Produkt, der Doppelstocktriebzug auf der Basis unseres bewährten FLIRT, hat den Einstieg in den deutschen Markt geschafft,“ so Daum weiter. Nun soll der Produktionsstandort in Berlin-Pankow weiter ausgebaut werden.

Der neu entwickelte vierteilige Doppelstocktriebzug verfügt über 420 Sitzplätze, davon 24 in der 1. Klasse. Vier Rollstuhlstellplätze sowie 36 ausgewiesene Fahrradstellplätze sind im Innenraum ebenfalls untergebracht, außerdem zwei WCs und ein barrierefreier großer WC-Raum.

Der Regio-Shuttle RS1 ist ein einteiliges, diesel-mechanischer Triebwagen in Niederflurausführung. Er verfügt über 71 Sitzplätze, zwei Rollstuhlstellplätze und Platz für 10 Fahrräder. Die beiden Dieselmotoren genügen den aktuellen Ansprüchen an die Abgasemission (Stage III b). Der helle, freundliche Fahrgastbereich verfügt über ein barrierefreies WC und ein Fahrgastinformationssystem.

Der GTW 2/6 ist ein diesel-elektrisches Fahrzeug, dessen zwei Motoren in einem Antriebsmodul zwischen den Fahrgastbereichen liegen. Der Zweiteiler bietet 100 Sitzplätze, ein barrierefreies WC sowie eine moderne Fahrgastinformation. Wie auch im Regio-Shuttle RS1 wurden zwei Rollstuhlstellplätze sowie zehn Fahrradplätze berücksichtigt.

Bei allen Fahrzeugtypen wurden die Belange der in Ihrer Mobilität eingeschränkten Personen berücksichtigt. Die Türen haben Spaltüberbrückungen. Die großzügigen Flächen sind barrierefrei erreichbar.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen