Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Was Betroffene nach einem Suizid erleben

17.01.10 (Allgemein, Eisenbahn)

Seit den Weihnachtstagen haben sich viele Menschen durch einen Zug töten lassen und den Lokführern, aber auch den Hinterbliebenen viel Leid aufgebürdet. Die Schuldgefühle der Lokführer, die nichts für den Tod können, wurden glücklicherweise nach Fußballer Enkes Tod erstmals stärker thematisiert. Das ist gut so, denn der Tod auf dem Gleis gehört zu den letzten Tabus unserer Gesellschaft, obwohl er alltäglich ist.

Dass Nachahmungseffekte durch Berichte entstehen, gilt zwar als wahrscheinlich, auch wenn ich die platte Kausalität anzweifle. Nichts wird verhindert, wenn man etwas totschweigt. Ob das Bild eines zerfetzten Körpers abschrecken würde, weiß ich nicht. Ich vermag nicht zu beurteilen, ob eine Veröffentlichung hilfreich wäre. Zumal die bildgeilen Sensationsgeier, die sich leider auch Journalisten nennen dürfen und für Quote und Cash keine Moral kennen, schon warten, aber auch die ebenso quotengeilen Youtube- und Facebook-Füller.

Eine Bekannte hat einfühlsam und sehr persönlich aufgeschrieben, was sie erlebte, nachdem sich ein langjähriger Freund von einem Güterzug überfahren ließ. Morgen wird er beigesetzt. Es ist ein erschütterndes Dokument der Hilflosigkeit, der professionellen, kalten Distanz der Behörden, der mangelnden Empathie von Beamten und dem bürokratischen Umgang mit der Würde eines Menschen, der keinen anderen Weg mehr wusste. Und es ist auch ein Versuch, dem Lokführer zu sagen: Du trägst keine Schuld!

Zumindest Lokführer und Hinterbliebene sollten diese Texte lesen. Zuerst den unteren, dann den aktuellen oben: http://textlich.wordpress.com Diese guten, ehrlichen Texte werden aufwühlen, nachdenklich machen – und sicher auch trösten bei der Verarbeitung der Gefühle und der Trauer.

Was ich bisher zu diesem Thema geschrieben habe, lesen Sie hier (Das Leid des Lokführers) und ein Nachtrag nach der Diskussion des Werther-Effekts hier.

Ein Kommentar

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen