Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Ab April mit Dampf vom Selketal auf den Brocken

12.02.10 (Dampflok, Deutschland, Eisenbahn, Museumsbahnen, Nostalgie, Strecken)

Die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) schloss das Geschäftsjahr 2009 erfolgreich ab. Wieder nutzten über 1,1 Millionen Fahrgäste das rund 140 km umfassende Netz der historischen Schmalspurbahnen im Harz. Über 700.000 Zugkilometer wurden im Regelzugverkehr gefahren. Mit 1,16 Millionen Fahrgästen waren wieder so viele Fahrgäste auf dem gesamten Streckennetz unterwegs wie in den Vorjahren. Davon entfielen auf die Brockenstrecke rund 726.000 Fahrgäste, 1,8 Prozent mehr als 2008. Im Bereich Nordhausen sind die Fahrgastzahlen wegen rückläufiger Schülerzahlen um 22.000 auf 214.000 gesunken. Die Beförderungszahlen im Selketal liegen seit 2007 stabil bei 113.000 Fahrgästen. Im Sonderreiseverkehr wurden 34.000 Fahrgäste befördert, das entspricht einer Steigerung von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Außerdem wurden 24.000 Tonnen Güter transportiert.

Die beliebteste deutsche Dampfbahn entwickelt sich (Foto: Weidelich)

Deutschlands beliebteste Dampfbahn entwickelt sich (Foto: Friedhelm Weidelich)

Mit ca. 10 Millionen Euro Gesamtumsatz bestätigte die HSB das stabile Umsatzniveau der Vorjahre. Allerdings stehen dieser erfreulichen Tatsache die auch im vergangenen Jahr weiter gestiegenen Aufwendungen gegenüber. Die aus diesem Grund um durchschnittlich 5,8 Prozent erfolgte Tarifanpassung zum 01.03.2009, die auch den Brocken-Sondertarif mit einschließt, wurde von den Fahrgästen akzeptiert – was bleibt ihnen auch anderes übrig.

Endlich begreifen die HSB, dass mehr aus der Selketalbahn heraus zu holen ist. Mit dem Sommerfahrplan ab 24. April wird „aufgrund der großen Nachfrage“ erstmals eine Dampfzugverbindung von Quedlinburg zum Brocken und zurück angeboten. An Donnerstagen, Freitagen und Samstagen können Fahrgäste aus der Welterbestadt vormittags mit dem Dampfzug bis Eisfelder Talmühle fahren und in den Nordhäuser Dampfzug zum Brocken umsteigen. Nach einem mehr als einstündigen Aufenthalt auf dem Brockenplateau wird die Rückreise angetreten. Alternativ geht es auch über Wernigerode und von dort aus mit dem Harz-Elbe-Express (HEX) über Halberstadt nach Quedlinburg zurück. Im Rahmen dieses Sonderangebots sind Rundreisen in beiden Richtungen ohne Aufpreis für die Nutzer möglich.

Für Eisenbahnfreunde besonders interessant werden die Doppelausfahrt zweier Dampfzüge aus Eisfelder Talmühle sowie die planmäßige Durchfahrung der Stieger Wendeschleife sein. Seit längerem verkehren mit der neuen Verbindung nun auch wieder fahrplanmäßige Dampfzüge auf der Strecke von Stiege nach Eisfelder Talmühle.

Die Fahrpläne der romantischen Selketalbahn waren 20 Jahre lang eine Katastrophe und eine Zumutung für Mitfahrwillige. Auf den Sommerfahrplan bin ich gespannt. Man lernt immerhin noch hinzu in Wernigerode.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen