Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

ICE-Verspätung durch Pinkelpausen

02.02.10 (Deutschland, Eisenbahn, Fernverkehr, Personenverkehr)

Die Damen links, die Herren rechts

Bedarfshalt auf freier Strecke: "Die Damen bitte in Fahrtrichtung rechts, die Herren links aussteigen."

Letzte Woche sah ich in Twitter einen Tweet über einen vollbesetzten ICE, in dem nur zwei Toiletten funktionierten. Leider habe ich die Meldung nicht gespeichert.

Vielleicht war es auch dieser, über den die Sächsische Zeitung berichtet. Da hatte wohl ein Zugchef so viel mitmenschliches Gefühl und ließ den ICE Pinkelpausen einlegen.

Von wegen gut gewartete ICE…

Aber vielleicht gehören WC wie Kaffeemaschinen zu den Komfortausstattungen, die bei Zeitknappheit nicht repariert werden. Zitat aus dem Fernsehbeitrag in Kontraste: „Der Bahnkonzern gibt uns kein Interview. Schriftlich fragen wir detailliert nach jedem einzelnen der Vorwürfe. Die Bahn bestreitet sie pauschal. Es würden nur sichere Züge die Werke verlassen, heißt es. Allenfalls – Zitat:“ „Sogenannte ‚Komfortreparaturen’, beispielsweise das Instandsetzen defekter Kaffeemaschinen, werden in Einzelfällen zugunsten der Fahrzeugverfügbarkeit zurückgestellt.“

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen