Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Locomore startet Hamburg-Köln-Express später

09.04.10 (Deutschland, Eisenbahn, Personenverkehr, Strecken, Verkehrspolitik)

Zu früh gefreut. Wie die Wirtschaftswoche heute meldete, geht Locomore erst im April 2011 an den Start mit seinem Hamburg-Köln-Express. Ursprünglich sollte die Schnellzugverbindung zu niedrigen Preisen schon am 15. August 2010 starten, mit modernisierten Wagen aus dem österreichischen Triebwagenzug der Reihe 4010, die im Schienenfahrzeugwerk Delitzsch aufgearbeitet werden.

Als Grund für die Verzögerung nennt Locomore Unklarheiten, ob die Fahrplanlagen durch die SNCF, die ebenfalls diese Strecke bedienen wollte und nun darauf verzichtet, blockiert würden. Ich gehe aber davon aus, dass es eher Finanzierungsschwierigkeiten sein dürften, die Locomore zu einer Verschiebung zwangen.

Lesen Sie bitte den kurzen Beitrag meines Kollegen Christian Schlesiger in der Wirtschaftswoche und seinen überaus zutreffenden Kommentar zur nicht nachvollziehbaren Vergabepraxis von Fahrplanlagen und wie die DB Netz AG Wettbewerb blockiert. Ich habe dem nichts hinzuzufügen. Die deutsche Bahnpolitik ist ein Desaster und die Deutsche Bahn, von smarten Auto- und Flugverkehrsmanagern geführt, darf machen, was sie will. Der Leidtragende ist immer der Kunde.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen