Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Glückwünsche an die Werktätigen: Wartungsziele des Fünfjahrplans übererfüllt!

15.07.10 (Deutschland, Eisenbahn, Personenverkehr, Technologien)

Das Politbüro des ZK, Abt. Agitprop, gibt im Auftrag des Genossen Homburg, Produktionsdirektor Personenverkehr des VEB Vereinigte Deutsche Bundes- und Reichsbahnen, bekannt:

Die Deutsche Bahn hat die Untersuchungsergebnisse der gemeinsamen Task Force mit den Herstellern zu den Ausfällen von Klimaanlagen ausgewertet. Eine der wichtigsten Erkenntnisse: Die Wartungen sind gemäß dem geltenden Regelwerk und den Empfehlungen der Hersteller durchgeführt worden.
Im Rahmen der regelmäßigen Wartung der Klimaanlagen wird ab sofort noch einmal besonders überprüft, dass die Leistungsfähigkeit der Kühlsysteme sichergestellt ist.
Auf längere Sicht werden außerdem die Klimaanlagen in die bereits beschlossene Generalüberholung der ICE 2-Flotte einbezogen. Dieses sogenannte Redesign umfasst 44 Fahrzeuge, startet im November 2010 und kostet über 100 Millionen Euro. Insgesamt umfasst die ICE-Flotte 252 Züge. Bei den Modellen ICE 1, ICE 3 und ICE T traten bislang keine Schadenshäufungen auf.
„Die Untersuchung hat gezeigt, dass hier weder ein Wartungsmangel noch ein systematischer technischer Fehler bei den Klimaanlagen der ICE 2-Flotte vorliegt“, sagte Ulrich Homburg, Vorstand Personenverkehr der Deutschen Bahn. „Die Klimaanlagen haben bislang gemäß ihrer zum Zeitpunkt der Produktion geltenden Auslegung ohne Auffälligkeiten funktioniert und sind erst jetzt in Teilen der ICE 2-Flotte durch die extreme Hitze an die Grenze ihrer Belastbarkeit gekommen.“

(Originaltext Presseinformation der Deutschen Bahn, 15.7.2010)

Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit, jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffekt!

Die Wartungsbrigaden haben sich verpflichtet, die Arbeitsproduktivität weiter anzuheben und den Fünfjahrplan bis zum 13. Oktober 2010 um 30 % überzuerfüllen. Genosse Homburg wird für besondere Leistungen bei der Lösung volkswirtschaftlicher Aufgaben im kapitalistischen Wettbewerb, die er schon bei der S-Bahn Berlin vorbildlich erbrachte, als verdienter Aktivist und Technologe ausgezeichnet.

(Oben: alter SED-Spruch zur Motivation der Werktätigen)


Ein Kommentar

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen