Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Werden auch ICE umbenannt?

16.07.10 (Eisenbahn)

Wenn man schlechte Presse hat, muss man täglich mit anderen Themen ablenken. Die zahllosen DB-Tochterunternehmen können das. DB Fuhrpark zum Beispiel. Und da Marketingstrategen Markennamen ständig ändern müssen, weil sie sonst keine Arbeit und dem Vorstand nichts zu präsentieren hätten, gibt es diese (echte) Pressemitteilung mit wichtigen Namensänderungen von DB Fuhrpark:

Heute wurde in Berlin der neue Markenauftritt von DB Carsharing vorgestellt. DB Carsharing, das kundenfreundliche und günstige Mietwagensystem der Deutschen Bahn, wird seinen Außenauftritt in der Kurzzeitmiete neu gestalten. Unter dem neuen Namen „Flinkster – Mein Carsharing“ werden alle Aktivitäten im Bereich Carsharing zusammengefasst. Innerhalb einer Übergangszeit von zwölf Monaten wird die Marke DB Carsharing durch den neuen Namen ersetzt.
Mit der Neuausrichtung der öffentlichen Kurzzeitmiete wird auch das erfolgreiche Pilotprojekt „Flinkster“ integriert. Bei diesem innovativen Carsharing-Projekt ist eine kostengünstige Verknüpfung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) mit individueller Automobilität getestet worden. In Verbindung mit den jeweiligen Verkehrsverbünden der Pilotstädte Stuttgart und Köln waren Carsharing-Stationen nicht nur wie bisher am Bahnhof, sondern im gesamten Stadtgebiet eingerichtet worden.
„Das Pilotprojekt mit mehr als 10.000 Kunden, die heute ÖPNV und Autofahren verbinden, ist ein voller Erfolg. Diesen Weg wollen wir weitergehen und haben uns deshalb entschlossen, ’Flinkster’ bundesweit einzuführen und die heutige Zweimarkenstrategie aufzugeben“, so Rolf Lübke, Geschäftsführer der
DB Rent GmbH, einem Tochterunternehmen der Deutschen Bahn, bei der Vorstellung der Fahrzeuge im neuen Design in Berlin.
Umweltfreundliche Elektroautos, die in Verbindung mit erneuerbaren Energien ein ökonomisches und ökologisches Mobilitätsangebot innerhalb der Reisekette bilden, werden in dem neuen Markenauftritt als „
e-Flinkster“ angeboten. Bereits heute können sie in Frankfurt, Berlin und Saarbrücken von Flinkster– und DB Carsharing-Kunden genutzt werden.

ICE 1 und ICE 3-Doppelzüge sollen nach unbestätigten Gerüchten aus der DB Creative Marketing and Branding Agency GmbH demnächst in „e-Longster“ verkehren, ICE 2 als „e-Hotster„.

2 Kommentare

  • 1
    Stefan Kirchberger:

    ROFL. Klingt eher so, als wäre der Original-Flinkster ein Flop gewesen (ich habe die Dinge hier in Stuttgart nur in Bahnhofsnähe rumstehen sehen), und um das nicht eingestehen zu müssen, macht mans halt so.

  • 2
    Friedhelm Weidelich:

    Ich erfuhr erst nach dem Schreiben, dass es Flinkster bisher schon gegeben hat. Aber weil die Kunden das so gut wie nie erfahren und auch keine Lust haben, laufend andere DB-Produktnamen zu lernen, flopte das eben.
    DB Regio soll übrigens darüber nachdenken, ihre Züge in „Langsamster“ umzubenennen. 😉

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen