Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Stuttgart 21: Wenn sich ein FDP-Mann querstellt

18.10.10 (Bahnhöfe, Eisenbahn, Marginalien)

Wenn ein FDP-Mann wegen seiner Argumente gegen S21 in seiner doch angeblich so liberalen (tatsächlich nur noch wirtschaftsliberalen) Partei verunglimpft und sein Parteiamt ruhen lässt, quittiert der Schwarzwälder Bote das mit einem quergestellten Porträtfoto. Es kann aber auch sein, dass der gestresste Online-Redakteur bei der Aktualisierung um 23.50 Uhr nicht mehr ganz nüchtern war, was auch keine gute Entschuldigung wäre.

Dass die Meldung heute um 10.00 Uhr immer noch so online war, ist schlicht eine Diffamierung von Reinhard Freitag.

Der Schwarzwälder Bote gehört zum Verlagsimperium von Richard Rebmann (Stuttgarter Zeitung, Süddeutsche Zeitung), das sich dem Kampf für Stuttgart 21 verschrieben hat. Und sich deshalb gern verschreibt.

Nachtrag: „Schon“ um 12.23 Uhr heute hat die Redaktion das Bild aufrecht eingefügt.

Ein Kommentar

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen