Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Wasserwerfer versucht Menschen vom Baum zu schießen

02.10.10 (Bahnhöfe)

Ich wundere mich, wie friedlich die Freitagsdemonstration abgelaufen ist. Die Stuttgarter Bürger sind geradezu von einer übermenschlichen Friedlichkeit. Den Organisatoren möchte ich meinen tiefsten Respekt bekunden. Besonnene, kluge Menschen, die trotz aller Wut alles dafür tun, dass die geschundene Volksseele nicht expodiert.

Über Twitter habe ich gerade dieses Video erhalten. Es zeigt, wie am Donnerstag ein Wasserwerfer versucht, mit dem harten Wasserstrahl Menschen in ca. 4 m Höhe von zwei Bäumen zu schießen. Die Polizisten, die so etwas tun, sind Kriminelle, die aus dem Dienst entlassen und hart bestraft werden müssen. Sie riskierten vorsätzlich den Absturz, schlimme Verletzungen oder den Tod der Menschen auf den Bäumen.

Wer, außer Innenminister Rech, ist dafür verantwortlich? Wer war der Polizeiführer? Was sagt der Polizeichef Stumpf dazu, der in der Pressekonferenz keinerlei Provokationen in den Bildern der Pressefotografen erkennen konnte. Das ist ein Fall für den Staatsanwalt. Wie so viele andere Fälle auch.

Es fehlen mir immer mehr die Worte, diese offensichtlich angeordneten Provokationen zu beschreiben. Man kann vor den Ministern und Polizeiverantwortlichen, die so einen Vandalismus angeordnet haben, nur noch ausspucken. Pfui Teufel, was seid ihr nur für Unmenschen!

Jetzt wäre es Zeit für ein Wort des Bundespräsidenten. Aber der ist von der CDU und hat kein präsidiales Format. Wie Strippenzieherin Merkel auch. Auch Guttenberg hetzt nun gegen die Grünen und die Stuttgart21-Gegner. So präsentiert sich die Angst der CDU vor dem Ende ihrer Herrschaft.

Ich bin kein Verfassungsrechtler, doch wenn Polizisten und Innenminister gesetzeswidrig, mit kalkulierter Gewalt und kriminellen Mitteln gegen Bürger operieren, wird Widerstand laut Artikel 20 Grundgesetz zur Pflicht. Die Polizisten, die zum ausführenden Organ solcher Politkriminellen werden, tun mir leid. Denn die meisten sind gewöhnliche, vernunftbegabte Bürger wie wir auch.

8 Kommentare

  • 1
    Tweets that mention Wasserwerfer versucht Menschen vom Baum zu schießen /// Railomotive -- Topsy.com:

    […] This post was mentioned on Twitter by Eva and Uwe Bossert, zecory6569. zecory6569 said: #Stuttgart21 Wasserwerfer versucht Menschen vom Baum zu schießen! http://bit.ly/a5C2I8 #spd #cdu #linke #gruene #S21 #dpa #Stuttgart #bahn […]

  • 2
    arbeitzukunft:

    Es tut mir ja leid. Aber offensichtlich sind einige Polizisten nicht so einfach zu entschuldigen. Niemand muss den Druck beim Wasserwerfer so stark einstellen (das kann man ja regeln), dass Menschen ihr Augapfel bis tief in die Augenhöhle gedrückt wird (siehe Bericht in der StZ mit Stellungnahmen der beiden Stuttgarter Augenkliniken), das Knochen vom Wasserwerferstrahl zertrümmert wurden und und und. Und niemand kann entschuldigen, wenn der Polizist an der Wasserwerferkanone so auf Menschen auf Bäumen zielt. Ich habe zu den Polizisten gesagt, dass ich erwarte, dass sie ihr Gehirn benutzen, denn andernfalls, wenn sie das nicht könnten, wären sie ja wohl dienstuntauglich. Die Zeiten, wo man in Deutschland sagen konnte, „es war halt ein Befehl“ sind hoffentlich für immer vorbei.

  • 3
    Matthias Wagner:

    Von den aktuellen Verfehlungen der Polizisten bin ich über alle Maßen schockiert und zutiefst empört.
    Es war eine extrem aufgeheizte Stimmung an diesem Donnerstag.
    Dabei hatte ich mir auch überlegt auf einen Baum zu klettern :-/

    Weiß irgendwer ob hier schon Anzeigen, Klagen, in Verbindung mit sofortigem Baustop am Laufen sind?

    Was werden wohl die Richter tun?
    Wer hier weiterhin schweres Gerät von Baumfällern und Polizei auffahren läßt, bzw. dies nicht verhindert, provoziert womöglich weitere Schwerverletzte und Tote!

    Mir hat es gereicht, als in der Kundgebung am Freitag, vor ca. 100.000 Menschen berichtet wurde, daß eine friedlich demonstrierende (ältere) Frau durch Polizeimaßnahmen so zugerichtet war, daß sie ins Krankenhaus transportiert wurde. Sie VERSTARB noch am gleichen Tag!!!

    Daneben ist der (gerechtfertigte) Artenschutz, um durch Baumfällungen vom Aussterben bedrohte Tiere zu schützen, schon zur Nebensache geworden.

    Bitte um Hinweise zur Beteiligung an einer Klage (mit Eilantrag) bzw. sofortigem Vollzug zum Stop der Zerstörung im Park! Danke!

  • 4
    Thomas H:

    Hier noch der Link zum in Kommentar #2 (Arbeitzukunft) angesprochenen Artikel
    Stuttgarter Zeitung: Werden Demonstranten erblinden? vom 02.10.2010

    Besser nicht beim Frühstück lesen…

  • 5
    Kunibert Ziege:

    Die furchtbaren Taten der Polizei beschäftigen mich immer wieder, wollen meinen Kopf nicht ruhen lassen. Ich kann dies einfach nicht fassen. Die Polizisten in den Wasserwerfern, was sind das bloß für abscheuliche Menschen? Die spritzen mit ihren Waffen einem wehrlosen Mann direkt ins Gesicht. Der Mann mag bei dieser gereitzten Stimmung vielleicht falsch gehandelt haben – sich so wie er in den Wasserstrahl stellen, darüber kann man streiten.
    Die Wasserwerfer sind harte Waffen. Die Beamten die ihn bedienen haben dafür sicher regelmäßige Ausbildung dran. Sie müssten hinter diesen Waffen aber reifer sein, dürfen keine Rambomentalität haben und dürfen einem Menschen nicht direkt ins Gesicht spritzen, auch wenn der nicht zur Seite geht. Die Beamten wissen ob der sogar tödlichen Wirkung ihres Gerätes. In meinen Augen sind neben den befehlenden Politikern auch diese Beamten Verbrecher, die Verletzungen, auch den Tod von schutzlosen Menschen in Kauf genommen haben. Sie selbst sitzen dabei im warmen Führerhaus. Mir kommen sie vor wie Piloten, die im Tiefflug auf Flüchtlinge schießen.
    Welche Gefühle haben diese „Staatsdiener“ dabei gehabt? Einfach nur abscheuliche Kreaturen sind das, die auf Befehl und für Geld wohl alles tun. Welchen Unterschied gibt es da noch zu Hitlers Schergen?
    Warum klagt man solche Verbrecher nicht an? Die gehören sofort aus dem Dienst genommen wie viele andere Polizisten auch. Wenn sie mal dürfen zeigen viele dieser Polizisten ihren wahren Charakter, nämlich einen ganz miesen. Tränengas direkt ins Gesicht spritzen, das soll doch nur friedlichen Menschen Angst und Schrecken einjagen. Jedem sollte es wohl ganz schnell klar werden, dass man sich den Mächtigen nicht widersetzen darf, sonst gibt es was ordentliches drauf, gell Herr Mappus und Herr Rech.

    Mein Dank und Respekt geht an alle Demonstranten, die hier erst recht friedlich dablieben, ob junge oder ältere Bürger.

    Unsere Jugendlichen, die von der Polizei eingekreist und misshandelt wurden. Hat sich da das Jugendamt nicht eingeschaltet? Werden unsere Jugendlichen nicht vor solchen im Auftrag vom „Landesvater“ prügelnden Polizisten geschützt, diese Täter verfolgt?

    Was sind wir doch für eine arme Republik geworden? Diejenigen, die sich mit ihrem ungeschützten Körper für wahre Werte einsetzen, unser Land vor Schlimmeren bewahren wollen, leiden an ihren Verletzungen. Die Seelen vieler im Land werden lange an diesen Wunden leiden. Das Vertrauen in solche Politiker ist kaputt.
    Ohnmächtig werden einige ihre Aggressionen in Gewalt gegen diesen Staat umformen.
    Derweil feiern sich die verantwortlichen Politiker in Bremen, klopfen sich gegenseitig auf die Schultern. Feiern deutsche Einheit.

    Ein Riss geht durch das Volk, so sieht es aus. Die Polizei, die uns schützen soll, verbreitet Angst und Schrecken. Das soll Bürger gehorsam machen. Und durch den preußischen Gehorsam, weil viele sich nicht trauten und wegsahen, weil zu wenige aufgestanden sind, ist Hitler an die Macht gekommen.

    ARMES DEUTSCHLAND, wie tief bist du unter diesen „Christlichen“ Politikern gesunken?

  • 6
    scifimind:

    Eine rein sachliche Frage zu dem Video:
    Es sieht für mich eher so aus, als ob der Wasserstrahl einfach zwischen den beiden Bäumen durchgeht und die Menge „beregnet“
    Weis jemand mehr dazu?
    Die Gesamtsituation macht mir Sorgen.

  • 7
    Elisabeth Börker:

    Der Einsatz der Polizei war nicht nur unverhältnismäßig und zudem auch noch so geplant. Denn die Wasserwerfer waren ja schon zu Beginn vor Ort. Ebenso die mit Schlagstöcken, Helmen, Körperschutz und Pfefferspray ausgerüstete Polizei. Unglaublich aber beweisbar ist zudem noch die Tatsache, dass ein Teil des Parks geräumt und mit Wasserwerfern bombardiert wurde, auf dem gar keine Bäume stehen, die gefällt werden sollten. Der Platz, auf dem dann auch illegal gefällt wurde, liegt viel weiter hinten. Dazu gibt es Videobeweise im Internet.

  • 8
    Claudia-Jalilas Blog:

    Parkschützerseite…

    25085 kc-jaeschke Habe gerade eben beim Sortieren von gespeichertem Material noch diesen clip gefunden. Er wurde mir von einem Freund am 3. Oktober gemailt. Ich weiß nicht ob, er hier schon gepostet wurde. http://railomotive.com/2010/10/wasserwerfer-v

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen