Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Extra3: Jahreszeitenbeauftragter bei der DB

17.01.11 (Deutschland, Eisenbahn, Innovationen, Personenverkehr)

Dass Rüdiger Grube keinen Humor hat und auch nicht schlagfertig ist, bewies er schon bei der Übergabe des Goldenen Handtuchs durch Extra3 (NDR) während einer Pressekonferenz. Siehe auch hier.

Und wenn er mal witzig sein will, geht es schief wie bei „Käsch in de Täsch“.

Nun rückte ihm der unvergleichliche Johannes Schlüter als Jahreszeitenbeauftragter der DB auf den Pelz. Grube, aus gutem Grund in der Defensive und neuerdings zurückhaltender mit vereinnahmendem Händeschütteln, wehrte die Gesprächsoffensive mit einem „Danke!“ ab, was in Managersprech nichts anderes heißt als „Hau ab!“.

Leider gibt es den feinsinnigen NDR-Beitrag nicht extra, aber am Anfang der Extra3-Sendung. Zeitlos!

Die Flankenfahrt von Triebwagen und Dampflok passierte übrigens bei den Harzer Schmalspurbahnen in Gernrode.

Hier noch ein paar Sprüche aus dem Beitrag zum Auswendiglernen für den Bahnchef:

Frost from Nordost is no pain for the train.

Schwitz in the Sitz is wrong for the Waggon.

So’n kleiner Knacks in the Achs is doch kein Schock for the Lok!

Sehr schön ist auch der Motivationssong für das Zugpersonal:

Heute kann es regnen, stürmen oder schnei’n
Willst du mit der Bahn fahrn, bleib lieber daheim!

Have a nice day!
German Railways

PS: Wenn ein Vorstandsvorsitzender nur noch als Witzfigur taugt, hat er jede Glaubwürdigkeit verspielt und sollte den Dienst quittieren. Ernsthaft.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen