Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

WLAN in der Straßenbahn

06.01.11 (Bahnindustrie, Eisenbahn, Marketing, Österreich, Straßen-/Stadtbahnen, Technologien)

Ein Cityrunner von Bombardier bietet nun WiFi unterwegs (Foto: Linz AG)

In einer dürren, aber auch sowas von dürren Meldung verkündete die österreichische Linz AG, dass ab dem 4. Jänner (=Januar) 2011 der Cityrunner Nr. 22 mit kostenlosem Internetzugang für die Fahrgäste in Betrieb gegangen ist. Warum, wozu, mit welchem Argument und Nutzen, Perspektiven? Nada.

Nun kann man tatsächlich darüber streiten, ob das Angebot sinnvoll ist. Im „Standard“ sind die Meinungen etwas geteilt. Jedoch sollte man nicht die vielen Smartphones und iPods außer Acht lassen, die WLAN-fähig sind. Und nicht jeder hat eine UMTS-Flatrate. Die jüngere Generation von Fahrgästen wird den Komfort zu schätzen wissen – ein interessanter Marketingversuch ist das Angebot allemal. Zumal man auf diese Weise auch den Umgang mit elektronischen Fahrplänen lernen könnte, auf die man während der Fahrt zugreifen könnte. Von der unseligen Belästigung mit Werbung einmal abgesehen. Aber die wäre mir lieber als die immer mehr zugeklebten Scheiben, die Straßenbahn- und Busfahren speziell bei der Düsseldorfer Rheinbahn zum Gefangenentransport ohne Sicht nach draußen machen.

Ein Kommentar

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen