Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Russische Eisenbahn bezieht Güterwagen und Drehgestelle aus den USA

15.05.11 (Bahnindustrie, Eisenbahn, Güterverkehr, Innovationen, Nordamerika, Russland, Technologien)

Der russische Eisenbahnmarkt gilt als hochinteressant für die Bahnindustrie. Wie die Russische Eisenbahn (RZD) meldete, hielt sich ihr Präsident Wladimir Jakunin in den USA auf, um sich mit Robert VanderClute, Senior Vice President for Safety and Operations of the Association of American Railroads, und Robert Reum, President of Amsted Industries, zu treffen. Amsted stellt Drehgestelle, Lager und Kupplungen her.

RZD und Amsted vereinbarten eine Zusammenarbeit. Die Russische Eisenbahn will von amerikanischen Experten entwickelte Waggons und Güterwagen-Drehgestelle einführen, um den Verschleiß von Fahrzeugen und Gleis zu reduzieren. Außerdem wurde eine Zusammenarbeit zwischen russischen Eisenbahnexperten und dem amerikanischen Transportation Technology Center, Inc. (TTCI), einer Tochter der Association of American Railroads, vereinbart.

Hier die Pressemitteilung der RZD.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen