Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Deutsche Bahn gab Tunnelbau in Auftrag

30.07.11 (Bahnhöfe, DB, Deutschland, Eisenbahn, Strecken)

Die Deutsche Bahn hat heute die ersten Tunnelbauwerke von Stuttgart 21 an die Bietergemeinschaft unter Federführung der Porr-Gruppe vergeben, ein österreichisches Unternehmen mit Niederlassung in München.

Mit der Vergabe des Ausschreibungspaket PFA 1.2 und PFA 1.6a (Fildertunnel und Tunnel Ober-/Untertürkheim) sollen etwa „ein Viertel der gesamten Vergaben des Bahnprojekts“ (das aber mindestens 5,3 bis 8 Mrd. kosten wird) erfolgt sein. Die Bahn liegt nach eigenen Angaben „weiterhin im Kostenplan“.

Der Fildertunnel hat eine Länge von rund 9,5 Kilometer und verbindet den neuen Hauptbahnhof mit dem Flughafen/der Messe. Die Tunnel nach Ober- und Untertürkheim haben eine Gesamtlänge von rund 6 Kilometern. Sie unterqueren vom Bahnhof kommend den Stadtteil Gablenberg und teilen sich nach Unterquerung des Neckars in Richtung Abstellbahnhof Untertürkheim/Bad Cannstatt sowie nach Obertürkheim, wo der Tunnel an die bestehende Strecke nach Göppingen/Geislingen/Ulm anschließt.

Bei den Tunnelbauwerken handelt es sich jeweils um zwei eingleisige, parallel verlaufende Tunnelröhren, die in regelmäßigen Abständen mit Querstollen verbunden sind. An den europäischen Ausschreibungen für diese Tunnelbauwerke hatten sich vier Bietergemeinschaften beteiligt.

Ein Kommentar

  • 1
    Nina:

    ….Tunnelvergabe…: „noch“ kein Beinbruch. Die ersten Monate werden für Planungsarbeiten draufgehen. Bis zum Ende dieser Arbeiten werden ca. 60 Mio Euro draufgehen-nur Peanuts im Vergleich zu den Gesamtkosten des Wahn -Immobilienprojekt Stuttgart 21. Und würde das Projekt gestoppt, können die Auftragnehmer nur den entgangenen Gewinn einklagen-nicht mehr!!!!!

    Im Prinzip sind erst ca. „3 Minuten“ von der Bahn verbaut! Das heißt-gemessen an der Gesamtsumme die S21 kosten soll/wird (max. 4,5 Milliarden laut Betreiber) und ca. 6-8 Milliarden laut Gegner und Bundesrechnungshof, sind die wenigen hundert Millionen doch ein Klacks! Was wurde denn groß gemacht: geplant, Nordflügel abgerissen, GWM, andere Vorbereitungsarbeiten-that`s it.

    Hier der aktuelle Link von der Infooffensive zu den Kosten und wer sie wirklich zahlt:

    http://infooffensive.de/2011/07/die-finanzierungsluge/

    Unsere Bewegung macht ganz klar weiter!!!!! Wir demonstrieren, verteilen Infos, blockieren…..

    Die Bahn kommt mit diesem BETRUG nicht einfach so weiter. Noch sind Gerichtsverfahren am Laufen! Und viele Planfeststellungen noch gar nicht genehmigt,z.T. nicht mal erörtert.
    Es war zu schön zu sehen,wie 1996 S21 mit 80% mehr Fernverkehr und 50% mehr Nahverkehr beworben wurde. UNGLAUBLICH! Dann ging es auf 50% gesamt runter, dann 30% und jetzt soll es ok sein,wenn der Bahnhof weniger leistet??? Ohne uns!!!!!
    Kefer und Co. werden noch viel schwitzen müssen! Wir zwar auch-aber das macht nichts! Die Schwaben (auch die zugereisten:-)) können verdammt stur sein wenn es um das Recht, die Lebensqualität und ihr Geld geht.

    Also
    oben bleiben

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen