Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Oettingers Geographie

20.11.11 (Bahnhöfe, DB, Deutschland, Europa)

Die Badische Zeitung, die sich immer kenntnisreich und fundiert zu Stuttgart 21 geäußert hat, veranstaltete im aus den Nähten platzenden Audimax der Uni Freiburg eine Diskussionsveranstaltung mit dem ehemaligen baden-württembergischen Ministerpräsidenten Günther Oettinger (CDU), jetzt EU-Energie-Kommissar, und dem grünen Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer, dem wohl fundiertesten Kenner aller Fakten von Stuttgart 21. Er ist deshalb ein überzeugter Gegner von S21 und Fürsprecher eines für weit weniger Geld verbesserten Kopfbahnhofs.

Die Veranstaltung, die ins Internet gestreamt wurde, war höchst amüsant. Oettinger, der auch dank seiner Lebensgefährtin eng mit dem Projekt verbandelt ist (siehe hier), redete sich um Kopf und Kragen und demonstrierte ein seltsames Demokratieverständnis: „Die Bürger sollen ihrem Landesvater folgen und nicht eigenständig denken!“ sagte er ganz ohne Ironie.

Den Bericht über weitere Details, bei denen Oettinger Sprüche statt Argumenten präsentierte oder Fragen nicht beantwortete, überlasse ich vertrauensvoll den Kollegen der BZ.

Aber einen habe ich noch. Auf die listige Frage eines Bürgers, warum denn von den vielen Kopfbahnhöfen, die zwischen Paris und Wien passiert werden, ausgerechnet der kleinste unter die Erde müsste, antwortete der angeblich täglich durch Europa reisende Oettinger: „Westlich von Pariss lebt kein Mensch, da gibt es nur Kühe und Atlantik.“

Palmer dazu trocken: „Was wohl die Leute in Nantes dazu sagen würden?“

Nachtrag 21.11.: Jetzt auch bei Youtube, wenn auch mit sehr schlechtem Ton, nachzuverfolgen. Vermutlich bald ein Klassiker wie Stoibers Transrapid-Gestammel.

Mit den englischen Manager-Ausdrücken wörscht kais und bescht kais versuchte Oettinger zu punkten, was in den Kreisen RW, TUT, RV und SIG durchaus gelingen würde. In Freiburg eher nicht.

Sein Hochdeutsch hat sich bei gleich gebliebener Argumentationsschwäche aber minimal verbessert.

2 Kommentare

  • 1
    Astrid Radtke:

    Ich hatte es Öttinger ja hoch angerechnet, dass er im Grunde als einziger Projektfürworter und – durchsetzer sich der Diskussion mit Palmer gestellt hatte.

    Nur mit dem Satz, dass westlich von Paris der Atlantik käme, hat er sich als Gag-Schreiber einen Preis verdient 😉

    Es zeigt auch, welche Ahnung er hat, wovon er spricht.

  • 2
    Medienberichte 20.11. | Bei Abriss Aufstand:

    […] Motive: Oettingers Geographie Badische Zeitung: Oettinger und Palmer streiten in Freiburg über Stuttgart 21 Badische Zeitung: […]

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen