Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Gmeinder Lokomotivenfabrik hat Insolvenz angemeldet

28.02.12 (Bahnindustrie, Deutschland, Diesellok, Eisenbahn, Lokomotiven)

Fabrikschild an Kleinlok der Hafenverwaltung Kehl, 1974 (Foto: Friedhelm Weidelich)

Die Gmeinder Lokomotivenfabrik GmbH ist insolvent. Das Mosbacher Amtsgericht leitete ein vorläufiges Insolvenzverfahren ein. Betroffen sind 60 Mitarbeiter.

Die Gmeinder Lokomotivenfabrik baut Rangier- und Streckenlokomotiven und repariert und modernisiert Loks im Zweigwerk Neckarbischofsheim.

Die Gmeinder & Co GmbH war ein Hersteller von Lokomotiven, Getrieben und Maschinen. Aus dem 99 Jahre alten, mehrfach umfirmierten Unternehmen ging die heutige Gmeinder Getriebe- und Maschinenfabrik GmbH hervor. Ende 2003 war der Lokomotivenbereich an Investoren verkauft worden, die nun insolvente Gmeinder Lokomotivenfabrik GmbH.

Einzelheiten siehe auch hier.

Gmeinder stellte unter anderem viele DB-Kleinlokomotiven der Typen Kö I, Köf II und III her.

3 Kommentare

 
Get Adobe Flash player