Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Lokführer-Ausbildung in der Schweiz

30.08.12 (Ausbildung, Marginalien, Marketing, Medien, Schweiz)

Caspar Heer hat in der NZZ einen kenntnisreichen Beitrag über den Alltag und die Ausbildung der „Triebfahrzeugführenden“ (vulgo: Lokführer) in der Schweiz geschrieben. Der Genderwahn hat ja schon in Deutschland Studenten zu „Studierenden“ und Lehrlinge zu „Auszubildenden“ gemacht. Und in vielen Amtsstuben tobt das Binnen-I, das aus Beamten „BeamtInnen“ macht, um zu verdeutlichen, dass auch Frauen zu dieser Kategorie gehören (was ja keiner wissen konnte…). In der DDR stand auf den Visitenkarten von Ingenieurinnen übrigens „Ingenieur“. Schwierigkeiten hatte damit niemand. Am wenigsten die Frauen.

Aber das nur am Rande. Den Artikel finden Sie hier. Schweizer haben gute Chancen, denn SBB-Personenverkehr braucht bald 1000 neue Lokführer. Beide Geschlechter sind gefragt.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen