Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Siemens Vectron soll Geschäft von DB Schenker Rail Polska beflügeln

21.12.12 (Bahnindustrie, DB, Eisenbahn, Elektrolok, Europa, Güterverkehr, Polen)

_C203349

Im roten Farbkleid von DB Schenker präsentierte sich die ehemalige 193 952 auf dem Gelände des eisenbahntechnischen Instituts Instytut Kolejnictwa in Warschau

Fast ein Jahr waren zwei Vectron-Lokomotiven, die Siemens auf Vorrat gebaut hatte, in Polen zur Erprobung unterwegs. Gestern wurden in Warschau die ersten beiden, attraktiv rot in DB-Farben lackiert, an DB Schenker Rail Polska feierlich übergeben.

Die beiden Vectrons für das 3 KV-Gleichstromnetz wurden vor Güter- und Personenzügen bis zur Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h getestet und hatten bei der Übergabe bereits 80.000 km hinter sich. Die Zulassungsfahrten wurden im September 2012 abgeschlossen und die Betriebsgenehmigung erteilt. Mit der Umlackierung erhielten die 193 951 und 193 952 neue polnische Loknummern: 5 170 020 und 5 170 021.

Schlüsselübergabe durch Karl-Hermann Klausecker, Siemens-CEO Locomotives and Components, an Michael Hetzer, COO von DB Schenker Rail Polska

Schlüsselübergabe durch Karl-Hermann Klausecker, Siemens-CEO Locomotives and Components, an Michael Hetzer, COO von DB Schenker Rail Polska

Für DB Schenker Rail Polska sind die 23 bestellten Vectron-Loks eine Investition in wachsende Geschäfte im Güterverkehr: „Wir sind von der Zukunft des Schienenverkehrs in Polen überzeugt“, sagte COO Hetzer. Die neue Lokflotte soll DB Schenker dem Ziel näherbringen, Premium Rail Service Provider zu werden. Markus Hunkel, Vorstandsmitglied von DB Schenker Rail, hat konkrete Vorstellungen: „Die neuen Fahrzeuge sind Bestandteil unseres Konzept, ein paneuropäisches Eisenbahnnetzwerk aufzubauen, bei dem internationale Verkehre überwiegend mit Elektrolokomotiven abgewickelt werden – nicht zuletzt mit dem Ziel, CO2-Emissionen zu reduzieren und und als ökologischer Pionier zu profilieren.“

Der modular aufgebaute Vectron kann jederzeit für weitere Strom- und Zugsicherungssysteme umgerüstet werden, da alle Module ihren festen Platz haben und sogar die Verkabelungen festgelegt werden. Umrüstungen mit Länderpaketen sind nach höchstens einem Monat in der Werkstatt erledigt, erklärte Siemens-Lok-CEO Klausecker im Hintergrundgespräch. Die neuen Loks haben deshalb noch Platz für elektrische und Zugsicherungskomponenten:

Links im Gang ist Platz für einen Umrüster.

Links im Gang ist Platz für einen Umrüster.

In der Lücke sorgt ein Gewicht für eine ausgewogene Lok

In der Lücke sorgt ein Gewicht für eine ausgewogene Lok

Die Gleichstrom-Vectrons haben eine maximale Leistung von 5.200 kW und wiegen 80 t. Die Loks erreichen 160 km/h und haben eine Anfahrzugkraft von 300 kN.

80 Tonnen schwer und ein Vectron

80 Tonnen schwer und ein Vectron

Die zweite Lok im Freigelände

Die zweite Lok im Freigelände

Die Werkslok schleppt den feierlich übergebenen Siemens Vectron mit fröhlichem Pfeifen aus der Werkshalle des Eisenbahninstituts

Die Werkslok schleppt den feierlich übergebenen Siemens Vectron mit fröhlichem Pfeifen aus der Werkshalle des Eisenbahninstituts

Die flügelartigen Verzierungen auf der Front geben dem Vectrin ein freundliches Gesicht

Die flügelartigen Verzierungen auf der Front geben dem Vectron ein freundliches Gesicht

2013 wird Siemens sechs weitere Vectrons an DB Schenker Rail Polska liefern. Die letzten der 23 Loks werden Anfang 2015 erwartet. Außerdem besteht eine Option auf 13 weitere Exemplare.

Für Siemens ist dieser Auftrag zwei Jahre nach der Vorstellung desVectron ein großer Erfolg, zumal bisher nur einzelne Exemplare Abnehmer gefunden haben. Inzwischen rollt die Zulassungswelle in verschiedenen Ländern: Rumänien hat bereits eine unbefristete Zulassung erteilt, Schweden eine vorläufige. Für Deutschland sind die Zulassungsfahrten erledigt, Siemens rechnet täglich mit einer EBA-Zulassung. Zulassungsverfahren laufen außerdem in der Schweiz, Italien und den Niederlanden.

 

 

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen