Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Zehn Jahre Weltrekord mit Siemens-Elektrolok Taurus III

02.09.16 (Deutschland, Eisenbahn, Elektrolok, Geschichte, Österreich)

Schnellfahrt_bei_Hilpoltstein_2

Schnellfahrt bei Hilpoltstein. Foto: LVT [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Weil die Medien über solche Themen nicht berichten, hole ich das nach: Heute vor zehn Jahren erreichte ein Taurus III von Siemens mit 357 km/h einen neuen Weltrekord für Lokomotiven.

Nach einem ersten Durchgang mit 344 km/h erreichte die 6,4 MW starke ES64U4 auf der Neubaustrecke Nürnberg – Ingolstadt zwischen Kinding und Allersberg die Höchstgeschwindigkeit von 357 km/h. Eine Sensation, denn seit 51 (!) Jahren wurde der Weltrekord von den französischen Elektroloks BB 9004 und CC 7107 gehalten. Die Gleichstrommaschinen der SNCF wurden u.a. durch Getriebe-Umbauten auf eine Höchstgeschwindigkeit von 331 km/h beschleunigt.

Bei der für die ÖBB bestimmten Siemens-Lok 1216 050 wurden nur die Schneepflüge und Scheibenwischer entfernt und die Spannung in der Oberleitung etwas erhöht. Die Weltrekordfahrten mit der eigentlich auf 230 km/h ausgelegten Serien-Lok wurden mit eine aufgeklebten 3.. für die geplante Rekordgeschwindigkeit gefahren. Die Zahl wurde dann ergänzt.

Bei der ÖBB bekam die Lok dann die Nummer 1216 025 und eine neue Beklebung mit der Aufschrift „world record 257 km/h“. Unter den Führerstandsfenstern ist die offizielle Urkunde aus dem Guinnessbuch der Rekorde angebracht.

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen