Railomotive

Eisenbahn-Blog Friedhelm Weidelich – Fachjournalist

Entgleisungen in Stuttgart Hbf geklärt

01.05.14 (Bahnhöfe, DB, Deutschland, Gleisbau und Wartung)

Wie die Kontextwochenzeitung berichtet, sind die drei Entgleisungen an der Doppelten Kreuzungsweiche (DKW) im Stuttgarter Hauptbahnhof nun einigermaßen aufgeklärt. „Einigermaßen“ deshalb, weil die Deutsche Bahn offenbar beteiligte Puffer verschwinden ließ und deshalb nicht mehr jedes Detail nachvollziehbar war. Besonders freut mich, dass Kollege Jürgen Lessat diesen Eisenbahnblog und meine spöttische Bemerkung zitiert, die den grenzwertigen […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Entgleisungen in Stuttgart Hbf geklärt

Zum Abschluss: Was Politikredakteure tun und lassen

25.11.11 (Bahnhöfe, DB, Deutschland, Eisenbahn, Grube, Marginalien)

Ich kann mich nicht damit abfinden, dass Politikredakteure mit null Fachwissen und null Interesse an Fakten und technischen Bedingungen jetzt intensiv über Stuttgart 21 schwadronieren. Egal, wo Sie online nachsehen: High noon in Stuttgart, S21-Gegner müssen Volkes Stimme fürchten (ein besonders dämlicher SPIEGEL-Beitrag*). Es wird über fehlende 70 (?) Millionen für die Elektrifizierung der Südbahn […]

Weiterlesen »

6 Kommentare »

EU startet Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland wegen mangelnder Interoperabilität

25.11.11 (Bahnindustrie, DB, Deutschland, Europa, Technologien, Verkehrspolitik)

Die Europäische Kommission hat beschlossen, beim Europäischen Gerichtshof Klage gegen Deutschland zu erheben, weil gemeinsame Vorschriften zur Erreichung der Interoperabilität der europäischen Eisenbahnen nicht, wie gefordert, bis zum 19. Juli 2010 umgesetzt worden sind.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für EU startet Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland wegen mangelnder Interoperabilität

SMA distanziert sich von Testergebnis und fordert Umsetzung

21.07.11 (Bahnhöfe, DB, Deutschland)

Die SMA hat der DB eine ganze Reihe von Aufgaben mit auf den Weg gegeben, damit das erwartete (=zusammenmanipulierte) Ergebnis des Stresstests überhaupt umgesetzt werden kann. DAS sollten die lieben Kollegen lesen – und vor allem zwischen den Zeilen lesen: Die Grundlagen der Eingabeschritte liegen komplett vor und das Datenmodell der Simulation entspricht den genannten […]

Weiterlesen »

10 Kommentare »

Bekommt die Müngstener Brücke eine Schwester aus Beton?

10.06.11 (Deutschland, Gleisbau und Wartung, Personenverkehr, Strecken, Verkehrspolitik)

Die DB will offenbar einen Neubau der Müngstener Brücke durchsetzen

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Bekommt die Müngstener Brücke eine Schwester aus Beton?

Stuttgart 21 endlich am Ende?

05.04.11 (Bahnhöfe, Deutschland, Personenverkehr)

Dies ist mein 600. Blog-Beitrag und ich könnte mir die Finger wundschreiben über die vielen Probleme, die die Deutsche Bahn hat. Aber da die Zeitungen, auch in Stuttgart, allmählich wie befreit zu sein scheinen von dem schwarzen Dunst, der auf ihnen lag, haben Sie sicher die meisten Neuigkeiten schon gelesen. Ramsauer, Fähnchen im Wind wie […]

Weiterlesen »

1 Kommentar »

Müngstener Brücke bleibt noch länger gesperrt

16.03.11 (Deutschland, Gleisbau und Wartung, Personenverkehr, Strecken, Verkehrspolitik)

Die Inbetriebnahme der Müngstener Brücke verzögert sich laufend, weil die Deutsche Bahn dem Eisenbahn-Bundesamt die notwendigen Unterlagen nur sehr langsam und verspätet liefert.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Müngstener Brücke bleibt noch länger gesperrt

Veolia bittet um Spenden für die Hinterbliebenen des Hordorfer Unglücks

02.02.11 (Eisenbahn, Personenverkehr, Strecken)

Veolia Verkehr bittet um Spenden für die Hinterbliebenen des Eisenbahnunglücks von Horsdorf

Weiterlesen »

1 Kommentar »

Der Unfall in Hordorf, Handys und die Bahnprivatisierung

01.02.11 (Deutschland, Marginalien, Strecken, Verkehrspolitik)

Die Bahnprivatisierung und Versäumnisse der DB Netz AG sind mitverantwortlich für das schwere Eisenbahnunglück in Hordorf. Vielleicht hat der Lokführer des Güterzugs auch telefoniert.

Weiterlesen »

17 Kommentare »

Siemens räumt in Großbritannien Zuverlässigkeitspreise ab

14.01.11 (Bahnindustrie, Großbritannien, Nahverkehr, Personenverkehr)

Siemens hat für jeden in Großbritannien ausgelieferten Zug einen Instandhaltungsvertrag abgeschlossen. Die Instandhaltungsaktivitäten nach dem „Pit Stop“-Prinzip werden in unterschiedlichen Depots durchgeführt. Hierfür hat Siemens sechs Depots geplant und gebaut, in Acton, Northam, Manchester, York, Northampton und Glasgow Shields. Ähnlich dem Boxenstopp im Autorennsport werden in den Depots auf zuglangen Untersuchungsgruben defekte Aggregate und Funktionseinheiten komplett gegen funktionierende Einheiten ausgetauscht. Das verkürzt den Aufenthalt in der Werkstatt, da die Einheiten anschließend überprüft und repariert werden können.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Siemens räumt in Großbritannien Zuverlässigkeitspreise ab

 
Get Adobe Flash player

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen